Eishockey Ritten vs. Pustertal

Angekündigt war es als das “emotionalste Spiel der Saison” und das erste Drittel sah auch fast danach aus – wenig Eishockey aber viele Tore (3:1) und einigen Rangeleien und Strafzeiten. Im zweiten Drittel wurde dann auch mal richtig Eishockey gespielt – allerdings ohne Tore. Und in der ersten Hälfte im letzten Teil wirkten alle ziemlich müde – der Fotograf (der diesmal auch noch alleine schuften musste ;-)) auch, so dass die letzten Minuten fehlen.

Dennoch haben die Rittner gezeigt, dass sie auch gewinnen können und so stand es am Ende 3:2 vor heimischer Kulisse.

Weitere Infos auf der Homepage von Rittensport

Comments are closed.